hoftheater im Stemmerhof  Münchens neue Bühne

Soundscouts Open Mic präsentiert Gin & Jazz – Max Greger Quartet feat. Rainer Sandler

INFO 

INHALT 

Entdecken Sie feinste Livemusik im Hoftheater. In dieser Reihe präsentieren Bands und Interpret*innen – mal mit derben, direkten, mal ganz leisen Tönen.

Max Greger jr. studierte an der Musikhochschule München, arbeitete während des klassischen Musikstudiums bereits als Studiomusiker und wurde Mitglied der „schwarzen“ Münchner Rockjazz Band Hotline, in der er vor allem als Hammondorganist agierte.

Rainer Sander ist Arzt und Musiker. Vier Jahre Klarinettenausbildung bei Heinz Both in Hannover bis zum Abitur 1963. Medizinstudium mit Promotion in Marburg und München. In dieser Zeit Mitglied der Amateur-Jazzbands Johnny´s New Orleans Jazzband und New College Six. 1969 endgültiger Wechsel nach München und Mitgründung der Allotria Jazz Band. Seit 1982 Leader der Allotria Jazz Band München. Klarinettist, Altsaxophonist, Komponist und Arrangeur. Gründung des Swing-Quartetts Swing Wing. Einspielung von über 30 TV- LP- und CD-Produktionen mit den Bands und als Solist. Daneben ärztliche Tätigkeit in einer Städtischen Münchner Klinik als Leitender Oberarzt für Gastroenterologie, anschließend in freier Praxis.

Peter Cischeck hatte im Alter von zwölf Jahren erste Bühnenauftritte im Bereich Blues und Jazz-Rock. Er studierte am Richard-Strauss-Konservatorium München und alsovierte dort als klassischer Orchestermusiker. Mitte der 1980er Jahre war er Mitglied diverser Bigbands in München, insbesondere jenen von Al Porcino, Harald Rüschenbaum (Double Faces, Rondo) und Gerry Hayes. Auch gehörte er zum Trio von Max Neissendorfer, mit dem das Album For You … (1988) entstand, und zu Charly Antolinis Jazz Power. Seit 1994 ist er Mitglied der Allotria Jazzband. Er spielte mit Danny Moss, Benny Bailey, Don Menza, Ray Anthony, Al Martino und ist auch auf Alben mit Rainer Sanders Swing Wing und mit dem Trio von Thilo Wolf zu hören.

Gregor Beck gehört mittlerweile zu den angesehensten Schlagzeugern Europas. Seine Art zu spielen besticht einerseits durch Drive und spektakuläre Technik, andererseits durch einen ungemein swingenden und einfühlsamen Stil. Geboren in Ravensburg studierte er am Augsburger Leopold-Mozart-Konservatorium und spielt seit 1979 mit den Jazzgrößen dieser Welt wie Oscar Klein, Barbara Dennerlein, Charles Höllering, Keith Smith, Paul Kuhn, Bill Ramsey.

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN 

Bitte nutzen Sie den ÖPNV. Eingeschränktes Parkplatzangebot.