hoftheater im Stemmerhof  Münchens neue Bühne

Georg Kreisler Abend – Ein Musikkabarett aus Wien mit Christian VonderAu

Mit G ́schicht ́n vom Wiener Bezirksgericht

INFO 

Dauer: ca. 100 Min. (inkl. Pause) 
Christian Auer

Darsteller

INHALT 

Mit G ́schicht ́n vom Wiener Bezirksgericht

Was haben eine Telefonbuchpolka, eine handgreifliche Auseinandersetzung von Bedürftigen vor der Pforte eines Klosters, ein Lied über ein Weib, das den Ehemann verlassen will, ein Märchenprinz, die Messerattacke einer Ehefrau auf den Mann wegen eines Backhenderls, ein unglücklicher Triangelspieler und ein unter dem Ehebett liegender Liebhaber, der für einen Pantoffel gehalten wird, miteinander zu tun?
Nichts! Außer, dass alle G ́schicht ́n den Charakter des Wieners aufs Wunderbarste offenbaren. Und dieser Charakter ist grundsätzlich böse.

Georg Kreisler, der während der Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft in die USA emigriert war, wurde mit seinen zynisch-makabren “Liedern zum Fürchten” berühmt, die er selbst schrieb, komponierte und vortrug. Dagegen, aus diesem Grund Kabarettist genannt zu werden, hat sich Kreisler immer wieder verwahrt, ebenso, wie als Österreicher bezeichnet zu werden: „Aber auf keinen Fall bin ich Österreicher… Ich bin seit 1943 amerikanischer Staatsbürger, obwohl mir der Clinton noch nie zum Geburtstag gratuliert hat.“

Die Anfänge seiner Karriere lagen in den USA. Seit Mitte der 1950er Jahre wurde er im deutschen Sprachraum durch Lieder wie Tauben vergiften, Der Tod, das muss ein Wiener sein und Wie schön wäre Wien ohne Wiener populär. Mit seinem schwarzen, tiefsinnigen Humor und Sprachwitz hat Kreisler das musikalische deutschsprachige Kabarett seiner Zeit stark geprägt. Er starb am 23.11.2011 im Alter von 89 Jahren in Salzburg.

GALERIE 

REZENSIONEN 

Christian Auer

Ein Wiener Kabarett Chanson Abend:

G´schicht´n aus dem Wiener Bezirksgericht

In seinem Solo Abend mit Klavier stellt er all die kleinen Kriminalfälle vor, welche in den letzten Jahren am Wiener Bezirksgericht verhandelt wurden: Angefangen vom Missgeschick eines Liebhabers, der sich unter dem Ehebett versteckte und vom heimkehrenden Ehemann für einen Pantoffel gehalten wird, über einen unzufriedenen Peep Show Besucher, bis hin zur handgreiflichen Auseinandersetzung von Bedürftigen vor der Pforte eines Klosters mit den Suppenschüsseln – die G´schicht´n kommen aus dem prallen Leben und werden von Auer mit großer Lust am Wiener Dialekt vorgetragen, umgarnt von sentimentalen Alt-Wiener Liedern und satirischen Kabarett-Liedern von Georg Kreisler und Helmut Qualtinger.

 

 

 

 

ALLE TERMINE 

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN 

Bitte nutzen Sie den ÖPNV. Eingeschränktes Parkplatzangebot.