hoftheater im Stemmerhof  Münchens neue Bühne

Trio Cojocaru│Pusker│Wecker ft. Alexandrina Simeon

Soundscouts Open Mic präsentiert Gin & Jazz

Foto: Birgit Leimbeck-Wecker

INFO 

Dauer: ca. 120 Min. (inkl. Pause) 

Besetzung

Vladislav Cojocaru
Akkordeon

Mark Pusker
Klarinette & Altsaxofon

Thomas Wecker
Gitarre

INHALT 

Entdecken Sie feinste Livemusik im Hoftheater. In dieser Reihe präsentieren Bands und Interpret:innen – mal mit derben, direkten, mal ganz leisen Tönen.

Soundscouts Open Mic präsentiert Gin & Jazz – Trio Cojocaru│Pusker│Wecker mit der Sängerin Alexandrina Simeon als Special Guest.

Wir sind: Vladislav Cojocaru (Akkordeon), Mark Pusker (Klarinette, Altsaxofon) & Thomas Wecker (Gitarre). Die Besetzung ist ideal für bekannte Tango-Instrumentalstücke (z. B. von Astor Piazzolla, aber auch für Pop-Nummern, Bossa Nova Klassiker, Jazz-Standards und eigene Kompositionen.

„Vlad“ Cojocaru (Moldawien) hat am Richard-Strauss-Konservatorium in München sein Akkordeon- und Klavier-Studium mit zwei Diplomen abgeschlossen. Während seiner musikalischen Laufbahn hat er bereits viele Preise und Auszeichnungen gewonnen. Seine Inspirationswelt reicht von Jazz und Klassik bis zu osteuropäischer Folklore, jiddischer Klezmer, arabischer Musik und Elektronik.

Mark Pusker (Ungarn) hat seinen ausdrucksvollen Ton und seine feinfühlige Spielweise während einer langjährigen klassischen Ausbildung gewonnen. Mit seiner Band spielt er eigene Kompositionen, ist aber auch Mitglied in dem Brasil Art Orchestra, im Trio Nuage, im Monaco Jazzclub Big Band, im Munich Composers Collective und im Christos Asonitis Quintett.

Thomas Wecker spielte nach dem Diplom an der „New Jazz School München“ mit zahlreichen namhaften Musikern der Münchner Szene in den unterschiedlichsten Besetzungen. Mit seiner Band TRIAZZ veröffentlichte er bereits zwei Alben und ein weiteres mit seinem langjährigen Duo-Partner Wolfgang Roth. Seit 2017 ist er Gitarrist beim „Radiohead Jazz Projekt“ des Munich Modern Jazz Orchestra.#

Alexandrina Simeons Repertoire erstreckt sich von Klassik bis hin zu Soul, Pop und Gospel, wie auch zahlreiche CD-Produktionen und diverse Projekte mit Njamy Sitson, Wolfgang Lackerschmid, Gerd Dudek, Ryan Carniaux, Andrej Bielow, Heiko Jung, Wolfgang Roth, Rhani Krija, sowie Live-Fernsehauftritte im BR und im ZDF eindrucksvoll zeigen. Als Solistin sang sie Duke Ellington ́s „Sacred Concert“, sowie Steve Reich ́s „music for 18 musicians“. Sie gibt Gesangsworkshops und ist Lehrbeauftragte für Gesang am Lehrstuhl für Musikpädagogik und Musikdidaktik an der katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

GALERIE 

REZENSIONEN 

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN