hoftheater im Stemmerhof  Münchens neue Bühne

INFO 

Andreas Studnitz

Schauspieler

“Intendant Andreas von Studnitz liefert mit „Event“ ein imposantes Solo in für die Zuschauer ungewohnter Umgebung.

Bereits nach 25 Minuten sagt der Mann mit sanfter Stimme: „Sie können gehen oder bleiben.“ Er trifft Vorsorge in diesem Stück, das praktisch ohne Handlung auskommt. Doch bis auf eine Premierenbesucherin, die durch den Klingelton ihres Handys beinahe in Panik gerät, bleibt das Publikum ruhig auf seinen schwarzen Bühnenbänken sitzen.

Zur Kulturnacht hat das Theater Ulm den „Event“-Monolog des US-amerikanischen Dramatikers John Clancy aufgelegt. In Nilufar K. Münzings Studio-Inszenierung im Großen Haus zeigt der schauspielende Intendant Andreas von Studnitz ein imposantes Theatersolo mit philosophischem Tiefgang.”

Von Roland Mayer

VIDEO 

GALERIE 

REZENSIONEN 

ULM

22.09.2014

Funksprüche aus dem Bühnenkosmos

Intendant Andreas von Studnitz liefert mit „Event“ ein imposantes Solo in für die Zuschauer ungewohnter Umgebung

Von Roland Mayer

Bereits nach 25 Minuten sagt der Mann mit sanfter Stimme: „Sie können gehen oder bleiben.“ Er trifft Vorsorge in diesem Stück, das praktisch ohne Handlung auskommt. Doch bis auf eine Premierenbesucherin, die durch den

Klingelton ihres Handys beinahe in Panik gerät, bleibt das Publikum ruhig auf seinen schwarzen Bühnenbänken sitzen. Zur Kulturnacht hat das Theater Ulm den „Event“-Monolog des US-amerikanischen Dramatikers John Clancy aufgelegt. In Nilufar K. Münzings Studio-Inszenierung im Großen Haus zeigt der schauspielende Intendant Andreas von Studnitz ein imposantes Theatersolo mit philosophischem Tiefgang.

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN 

Bitte nutzen Sie den ÖPNV. Eingeschränktes Parkplatzangebot.