hoftheater im Stemmerhof  Münchens neue Bühne

Kafka & Satie

Stefan Merki rezitiert Texterzählungen von Franz Kafka. Stefan Laux spielt ausgewählte Klavierwerke von Eric Satie.

Foto: Zeno Kuhn

INFO 

Dauer: ca. 100 min (inkl. Pause) 
Premiere: 09.01.2022 

Stefan Merki (Münchner Kammerspiele)

Schauspiel

 

Stefan Laux

Musik

INHALT 

Kafkas 13 kurze Erzähllungen vereinen Phantastisches, Paradoxes und Absurdes: Die unglaublichen Dinge werden da beschrieben, nüchtern-ernst, minutiös und manchmal komisch. Grenzbereiche unseres Lebens werden ausgeleuchtet, existenzielle Grund- oder Ausnahmesituationen in unvergessliche, traumverwandte Bilder gefasst, geschrieben in einer wunderbar klaren Sprache, die im Deutschen ihresgleichen sucht.
Eric Saties minimalistische, teils meditative, teils witzigskurile, oft wie musikalische Aphorismen anmutende Klavierstücke entstanden zur selben Zeit (zwischen 1910 und 1925) in Paris, als Kafka seine Prosa in Prag niederschrieb.

GALERIE 

REZENSIONEN 

ALLE TERMINE 

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN 

Bitte nutzen Sie den ÖPNV. Eingeschränktes Parkplatzangebot.