La vie en rose

Édith Piaf – Ihr Leben, ihre Lieder

Biografischer Chansonabend mit Meike Fabian und ihrer Band

Foto: Werner Hofbauer

INFO 

Dauer: ca. 100 Min. (inkl. Pause) 
Premiere: DO 15.09.2022 

Besetzung

Meike Fabian
Gesang

Ulli Forster
Piano

Claus Bächer
Akkordeon

Matthias Friedrich/Oliver Hien
Geige/Gesang

Melanie Streitmatter/Dominik Lehmeier/Berkcan Ertan
Kontrabass

Édith Piafs Lieder zählen zu den berühmtesten der Welt. Mit La vie en rose, Milord, Padam padam, Non, je ne regrette rien oder Hymne à l’amour wurde sie ein Megastar. Bis zu ihrem frühen Tod mit nur 47 Jahren blieb die Liebe ihr großes Thema – in ihren Chansons wie im Leben. 1935 erscheint ihre erste Schallplatte. Wenn Piaf singt, lebt sie, beschwört sie, sucht sie – melancholisch, verzweifelt, trotzig. Mit ihrer kraftvollen, expressiven und leidenschaftlichen Stimme wird sie zum Inbegriff des französischen Chansons und weltweit bewundert. „Ein Chanson, das ist nichts Kleines oder Unbedeutendes. In ihm sind alle Schmerzen und Leiden enthalten, aber auch alle irdischen Freuden und sämtliche Hoffnung“, sagt sie in einem Interview. Für Piaf macht die Qualität eines guten Chansons vor allem die Poesie aus, erst dann die Musik. Sie soll einfach sein, populär und nicht vulgär. Dazu eine schlichte Geschichte, nicht kompliziert – eine Reflexion des Lebens. Mehrere Texte stammen aus ihrer Feder, zum Beispiel der von La vie en rose (1946), einem ihrer berühmtesten und meistgecoverten Lieder.

Meike Fabian als Erzählerin und beeindruckende Piaf-Interpretin lässt gemeinsam mit ihrer fabelhaften Band die Zuschauer:innen ganz tief eintauchen in das Leben der Édith Piaf. Sie lässt Begegnungen mit Künstler:innen und Geliebten lebendig werden, etwa mit Marlene Dietrich, Charles Aznavour, Georges Moustaki und Yves Montand.

VIDEO 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

GALERIE 

REZENSIONEN 

Münchner Merkur
Begeisterter Applaus. Ganz viel Herzblut – anmutig und warmherzig. Wunderbare Musiker.
Wie viel Schicksal passt in ein Leben? Unfassbar viel, staunt man mit Blick auf Édith Piaf. Ganz viel Herzblut trägt dieser Abend, an dem Meike Fabian anmutig und warmherzig durch das bewegte Leben der Piaf führt. Mit ihren vier wunderbaren Musikerkollegen bringt sie L’Amour, Espirt und Schwermut zugleich auf die Bühne. Sie erzählt und singt u.a. Sous le Ciel de Paris, L’Accordéoniste und Padam Padam, La Vie en Rose – Chansons, die jeder kennt. Fabian schafft mit weichem Timbre eine eigene Intensität, ein Drängen, Lebensfreude auch – akzentuiert mit Gestik und Mimik. … Ein Gänsehautmoment gelingt mit Hymne à l’amour, gewidmet Édiths großer Liebe Marcel Cerdan … Bei Milord wird im Publikum mitgeklatscht, ehe der Abend mit Non, je ne regrette rien endete. Begeisterter Applaus.
Katrin Basaran, 17./18. September 2022

ALLE TERMINE 

Aufführung: SO 17.03.2024, 18:00 Uhr 
Aufführung: SO 28.04.2024, 18:00 Uhr 
Aufführung: SO 05.05.2024, 18:00 Uhr 
Aufführung: DO 27.06.2024, 19:30 Uhr 

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN