hoftheater im Stemmerhof  Münchens neue Bühne

Opern amoi anders

Fidelio, Der Toubadur, Orpheus in der Unterwelt

Gesangsfrei, auf bayrisch und mit hinreißender Musik

Foto: Hans Küsters

INFO 

Dauer: ca. 120 Min. (inkl. Pause) 
Altersempfehlung: Ab ca.10 Jahren 

Besetzung

Max Dietrich
Leni Böhm
Dr. Hans Küsters
Ernst Hofmann
Gerlinde Hofmann
Stefan Schrag

Dr. Hans Küsters und Max Dietrich haben den Inhalt weltbekannter Opern in originelle bayrische Mundartverse gegossen. Zusammen mit den Textern liest Leni Böhm bzw. Brigitte Oberkandler. Für passende musikalische Begleitung sorgt das bekannte Wasserburger Trio Tonale = Ernst Hofmann (Arrangements und Keyboard), Gerlinde Hofmann (E-Bass) und Stefan Schrag (Saxophon) mit fetzig arrangierten Melodien aus den jeweiligen Opern.
Die bekannten Opern werden in bayrischer Mundart in Versform dargeboten (es wird nicht gesungen!). Die Handlung der Oper bleibt im Grundsatz bestehen, es werden jedoch meist die Namen in bayrische Namen verändert und das Geschehen wird zum Teil nach Bayern verlegt. Natürlich wird auch in diesen Opern gestorben, doch selbst das geschieht hier auf humorvolle Art, mit einem Augenzwinkern. So werden Opern für Alt und Jung und zu einem Genuss, verständlich nicht nur für Opernfans.
Genießen Sie berühmte Opern einmal anders: ohne Gesang, auf bayrisch gereimt und präsentiert mit hinreißender Musik!
*Fidelio *Der Troubadour * Orpheus in der Unterwelt
Fidelio
Pruno, skrupelloser Landpfleger von Haag, bescheißt seine Mitspieler beim Schafkopfen. Damit sein Schwindel nicht öffentlich wird und seinem Ansehen schadet, lässt er Florestan heimlich einsperren und will ihn schließlich beseitigen. Womit er aber nicht gerechnet hat, ist dessen treues Eheweib.
Der Troubadour
Graf Luna lässt eine Zigeunerin zu Unrecht verbrennen. Aus Rache entführt ihre Tochter Azucena seinen kleinen Sohn. Auch er soll nun ein Opfer der Flammen werden. Dabei unterläuft ihr ein fataler Irrtum, der sich weit in die Zukunft verhängnisvoll auswirkt.
Orpheus in der Unterwelt
Eurydike wird von Pluto in die Unterwelt entführt. Ihrem Ehegespons
Orpheus kommt dies sehr gelegen, doch die mächtige Göttin namens Öffentliche Meinung zwingt ihn, bei Jupiter selbst vorstellig zu werden, um sie zurück zu holen. Der aber verfolgt eigene Interessen.

GALERIE 

REZENSIONEN 

Wenn sich Fidelio in den Haager Kerker schleichtOVB April 2022

"Es war eine inszenierte Lesung - humorvoll und charmat - an Dramatik aber kaum zu überbieten."

"Dabei ging es, spannenderals in vielen Krimis, um Liebe, Lust und Leidenschaft und Mord und Todschlag."

Wolfgang Janeczka

ALLE TERMINE 

Aufführung: SO 15.01.2023, 18:00 Uhr 

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN